Das Nationalparkhaus und die Bavaria-Alm 


Torfhaus im Harz

ist eine Siedlung des Ortsteils Altenau-Schulenberg im Oberharz der Berg- und Univer-sitätsstadt Clausthal-Zellerfeld im Landkreis Goslar. Mit etwa 800 m ü.  NN ist es die höchstgelegene Siedlung Niedersachsens. Der Tourismusort besteht vorwiegend aus Ausflugslokalen, Jugendheimen, Skihütten und großen Parkplätzen. Im Juli 2013 wurde ein Ferienkomplex mit Hotel, Hütten und einem Outdoor-Geschäft eröffnet.

 

Torfhaus liegt im Oberharz

in einer kleinen so genannten Nutzungszone des Nationalparks Harz. Es befindet sich rund sechs Kilometer östlich von Altenau und etwa neun Kilometer (je Luftlinie) südlich von Bad Harzburg. Östlich von Torfhaus entspringt im Torfhausmoor (auch Radauborn-moor genannt), einem Regenmoor (Hochmoor), die Radau.

 

Die Bundesstraße 4

als Hauptverkehrsachse führt von Braunschweig her kommend durch Bad Harzburg am Nordharzrand, Torfhaus und Braunlage nach Nordhausen etwa am Südharzrand. Westlich bis nordnordwestlich von Torfhaus befindet sich der zweikuppige Höhenzug Lerchenköpfe mit den beiden Sendern Harz-West und Torfhaus/Harz.

Text: http://de.wikipedia.org/wiki/Torfhaus