Eckertalsperre


Die Eckertalsperre

ist eine Talsperre bei Bad Harzburg im Harz, die 1943 in Betrieb genommen wurde und die Ecker und ihre Zuflüsse aufstaut. Die von den Harzwasserwerken betriebene Anlage dient der Trink-wasserversorgung, dem Hochwasserschutz, der Niedrigwasseraufhöhung und der Energie-erzeugung.

 

Technik

Die Talsperre hat eine Gewichtsstaumauer als Absperrbauwerk. Beim Bau wurde zum ersten Mal in Deutschland Rüttelgrobbeton mit Zuschlag bis 300 Millimeter Korngröße verwendet. Die Mauer wiegt 420.000 Tonnen. Der Stauraum nutzt einen Talabschnitt, der unterhalb einer deutlichen Talstufe von einem eiszeitlichen Gletscher beckenartig ausgeschürft wurde. Die Eckertalsperre hat einen mittleren Jahresabfluss von 16 Millionen Kubikmeter.

Text: https://de.wikipedia.org/wiki/Eckertalsperre