Die Innerstetalsperre


Die Innerstetalsperre

ist eine Talsperre der Innerste, die bei Langelsheim und Wolfshagen im Harz liegt. Sie wurde von 1963 bis 1966 erbaut und gehört den Harzwasserwerken. Ihr Zweck sind Trinkwasser-versorgung, Hochwasserschutz, Niedrigwasseraufhöhung und Stromerzeugung. Der mittlere Jahresabfluss der Innerstetalsperre beträgt 60 Mio. m³.

 

Der Staudamm

der Innerstetalsperre ist ein Erddamm mit mehrlagiger, außen liegender Asphaltbeton-dichtung. Er hat über die gesamte Länge einen Kontrollgang in der wasserseitigen Herd-mauer. Vor dem wasserseitigen Fuß des Dammes befindet sich ein Hochwasserüber-laufturm, in den auch der Grundablass integriert ist. Das Wasser der Innerstetalsperre kann über eine 4,6 km lange Druckleitung zur östlich gelegenen Granetalsperre gepumpt werden, wo es zur Trinkwasseraufbereitung genutzt werden kann. Von 2003 bis 2005 wurde die Talsperre komplett entleert und insbesondere an der Asphaltdichtung und am Grundablass saniert, die Bauarbeiten wurden im September 2005 abgeschlossen.

Texte: https://de.wikipedia.org/wiki/Innerstetalsperre