Burano, eine Inselgruppe in der Lagune von Venedig


Burano, venetisch Buran

ist eine der größeren und der am dichtesten besiedelten Inseln in der Lagune von Venedig. Eigentlich handelt es sich um eine Gruppe von vier eng beisammenliegenden und durch acht Brücken verbundenen Inseln. Burano ist 670 Meter lang und maximal 450 Meter breit, und umfasst eine Fläche von 21,1 Hektar, genauer 210.766 Quadratmeter. Burano besteht eigentlich aus vier Einzelinseln, die durch die drei meist nur 10 Meter breiten Kanäle rio Pontinello (Westen, mit vier Brücken), rio Zuecca (Süden, zwei Brücken) und rio Terranova (Osten, zwei Brücken) voneinander getrennt und durch Brücken miteinander verbunden sind.

 

Ursprünglich waren es fünf Inseln

die durch einen weiteren Kanal rio Terà del Pizzo voneinander getrennt waren, der jedoch zugeschüttet wurde und heute die via Baldassare Galuppi auf der auf der (Teil-)Insel San Martino bildet, die sich vor der Kirche San Martino zur piazza Baldassare Galuppi weitet. Ähnlich wie die Altstadt von Venedig ist auch Burano traditionell in sestiere (Stadtteile) gegliedert, und zwar in fünf (das sechste sestiere von Burano wird von der Nachbarinsel Mazzorbo gebildet).

 

Auf Burano leben heute

2.762 Einwohner (Stand 16. September 2010). Zur Volkszählung 2001 wurden noch 3267 Einwohner nachgewiesen, alle im gleichnamigen Hauptort. Mit rechnerisch über 13.000 Einwohnern pro km² hat Burano eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, eine vielfach höhere Dichte als die 50 Meter westlich gelegene Nachbarinsel Mazzorbo, mit der Burano über eine 60 Meter lange Holzbrücke verbunden ist. Burano ist fast vollständig bebaut, mit nur wenigen kleinen Grünflächen. Beide Inseln gehörten zu den frühesten Siedlungsplätzen

in der Lagune von Venedig. Gut 150 Meter weiter nördlich liegt jenseits des Canale di Burano die Insel Torcello.

 

Die Männer von Burano

lebten von der Fischerei und die Frauen vom 16. Jahrhundert bis zum Ende des 18. Jahrhunderts von der Spitzenstickerei. Die Spitzenschule Scuola di Merletti belebte die Spitzenstickerei in Burano neu und schuf seit 1872 meisterliche Kopien und Nachschöpfungen alter Nadeltechniken.

Text: https://de.wikipedia.org/wiki/Burano