Rödelsee / Ort in Unterfranken


Rödelsee

ist eine vom Weinbau geprägte Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Kitzingen und Mitglied der Verwal-tungsgemeinschaft Iphofen. Die frühere Nachbargemeinde Fröh-stockheim ist mittlerweile ein Ortsteil von Rödelsee. Rödelsee liegt am Fuß des Schwan-bergs auf einer Höhe von 230 Meter über NN.

 

Trotz der Zugehörigkeit

der Gemeinde zur Verwaltungsgemeinschaft Iphofen ist Rödelsee politisch selbst-ständig. Rödelsee gliedert sich in drei Ortsteile: Rödelsee Fröhstockheim und Schwan-berg. Nachbargemeinden sind (von Norden beginnend im Uhrzeigersinn): Großlangheim, Wiesenbronn, Iphofen, Mainbernheim und Kitzingen.

 

Rödelsee ist seit der Gründung

vor allem durch seine Lage am Rande des Steigerwalds geprägt. Die Hänge des Schwanbergs mit dem schwer zu bearbeitenden Boden eigneten und eignen sich hervorragend für den Weinbau. So wird die Swanliten (Schwanleite) 1295 und der Küchenmeister 1360 erstmals urkundlich genannt.

Text: http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%B6delsee