Obere Burg


Die Burg Treuchtlingen

auch „Obere Veste“ genannt, ist die Ruine einer Spornburg über der Stadt Treuchtlingen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen in Mittelfranken (Bayern). Die ausgedehnte Wehranlage wurde ab 1975 durch die „Fördergemeinschaft Burg Treuchtlingen e.V“ saniert und teilweise rekonstruiert. Die Burg befindet sich westlich von Treuchtlingen am Beginn des Naturparks Altmühltal zwischen Nürnberg und Donauwörth an der Bundesstraße 2 auf einem nach Südosten gerichteten Bergsporn.

 

Die Berghänge fallen

teilweise sehr steil ins Tal. Im Nordwesten wird die Anlage durch einen tiefen Hals-

graben vom Bergrücken getrennt. Unterhalb der Ruine deuten breite Terrassen und Schenkelmauern auf ausgedehnte Vorhöfe hin. Das Gelände ist jedoch stark verändert und planiert. 1926 entstand zudem das erhaltene Kriegerdenkmal auf der unteren Terrasse. Der Architekt Ludwig Ruff entwarf das Monument aus heimischem Bruchsteinmauerwerk in der Art eines offenen Rundtempels.

  Text:  https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Treuchtlingen